Archiv

Part 2

Part 2

Jetzt sind 2 Wochen vergangen und ich hab mich langsam an Ägypten gewöhnt. Langsam.
Ich mein, kein Klopapier^^WTF? dafür ne eingebaute Arsch Dusche. 30 Jahre alte, Trabbi
style Autos mit 2Fast2furious Stickern auf der Frontscheinbe.  
Jeah, feel the need4speed bei 60kmh max Geschwindigkeit, die du bei dem Verkehr hier
niemals erreichst.
Ich komme so langsam hinter die Regeln für das Hupen. weil es hier keine Ampeln gibt,
hupen die immer wenn sie auf eine Kurve oder Kreuzung zufahren um die anderen Autos
zu warnen. Geistreich.

Aber es fuckt mich immer mehr ab, das ich nix verstehe. 3 wochen arab. Kurs fürn Arsch
weil ich nicht weiter gelernt und alles vergessen habe.JARACH!
Ich mein hier können zwar viele English, aber weil mein Vater immer dabei ist, sprechen die
trotsdem meistens nur arabisch.

"mksnjfkjdhskjfbhsdjkbcmyjhkGEORGEBUSHjasgdfjhjasdgfjbSUPERMARKETksdjgjhsgjhhbxINTERNETsldfllks
KUMBIUTARlaksndlks" !!AU HUR SPRECH DEUTSCH!!

Ich versteh zwar immer mehr aber immer nur höchtens 2 Wörter pro Satz.
"klasjhfksvMEIN HAUSoasihfiosh10askjgfbjhGELDjhgsjfhgDEUTSCHLANDjhal<gf20DOLLAR."
Ist halt auch nicht viel besser.
Und wenn sie dann mal englisch mit mir sprechen, immer das Selbe sinnlose gesülze.
"Germany good." "Marsides good car." "Your Father, great man!"
Vorallem bei Taxi fahrern sehr beliebt: "Germany good very. Hitler good man!"

Als ich beim Einkaufen nach weiten Hosen gefragt habe, war das erstaunen meistens
gross. Nur einer hats gerallt."Ahhhh like niggers!" Ja maaaaan! "HAHA you funny"
Jap und du bist ein Wichser!

Das ich mich selber mal gerne in dämliche Situationen bringe ist ja hinlänglich bekannt!
(Remember Doms keller
Das mir das hier ausserordentlich oft passiert, hängt natürlich an der Sprache.
Aber Hamid versteht es auch nicht mir die richtigen Informationen zukommen zu lassen.

Beispiel:

An einem abend sind wir mit Mahmut zu dritt in ein relativ edeles Cafe gegangen und haben 4 Flaschen
Wein gekillt. War ziemlich lustig weil wir A) besoffen waren und B) Mahmud viel Englisch gesprochen
hat.
Die Rechnung war dann nicht so lustig. Klar, Alkohol ist hier vergleichsweise teuer.
ein bier kostet manchmal fast doppelt so viel wie zigaretten.
Aber 60€ ist schon krass wenn man für Jordan schuhe 30 bezahlt^^

Am nächsten Tag sagt Hamid also:"Heute sind wir bei dem Verrückten Dichter zum Saufen eingeladen,
dann ist der Wein umsonst."
Ich denk mir natürlich "Cool, ziehste dir n Hemd an ürgend ne Jeans und die Kix Jacke"

Gedacht - Getan.

Wir kommen also an, in.....der Dänischen Botschaft -.-, alle im Anzug, Kamera Team, die dänische Kultur
Ministerin + Gefolge, die spitze der dänischen und Arabischen Dichter-Szene und...

...Ich. In ner XXL Jacke nem ungebügelten Hemd und Sportschuhen.Geil.

Ich mein, gelogen hat Hamid nicht... der Verrückte war da, der Wein war da, wir standen auf der Gästeliste.
Aber das hier Heute die Wiedergutmachung für für die Mohammad Karikaturen (ihr habt bestimmt davon gehört)
stattfindet ist ihm irgendwie entfallen.

Der Verrückte hat an einer, vom Dänischen Kulturministerium in Auftrag gegebenen, Übersetzung
Dänischer Poesie ins Arabische mitgewirkt. Und die wurde halt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Und weil gerade mal 30 Gäste am Start sind fall ich mal so garnicht auf.
Au hur!!

Naja egal. Es war genug Wein und Heineken da um mir das fehl-am-Platz-Gefühl wegzusafen.

Die haben dann so nen Doku Film über einen der Araber gezeigt, auf arabisch, wär aber auch auf Deutsch
langweilig gewesen. Mitten im Film klingelt bei irgendwem im Raum das Handy. Er geht hastig raus.
Auf einmal stürmt auch Hamid mit dem Handy am Ohr raus.
komisch. Ich habs garnicht klingeln gehört. Naja, vielleicht auf Lautlos.
Ich quäl mich also, ziemlich blau, durch 40 laaaangweilige Minuten und Hamid taucht nicht mehr auf.
Der Wichser, hat der gut gemacht.

Ich komm raus, der Wein fast leer, kein Bier mehr da. Das Kamerateam umringt, besoffen lachend, Hamid,
der lallend einen witz nach dem anderen Raushaut und den letzen Wein aus der Flasche drückt.

Penner, ich wollte auch noch.

Naja ich hab mich dann mit so nem alten Dänischen Dichter angefreundet.
Viggo irgendwas. War auch ziemlich besoffen und lustig. Der konnte wenigstens Deutsch.

An dem Abend haben wir auch Abbas kennen gelernt. Der ist ganz cool. Irakischer Schauspieler/Comedian.
Mit dem zeihen wir jetzt Abends immer los.
Hat mir seine Show gezeigt, die lief auf albaghdadi TV, ich habs mir kopiert. sah lustig aus aber...naja...
arabisch halt.
Der ist jedenfalls das was man hier so als Playboy durchgehen lassen kann. Ist ziemlich attraktiv aber
selbst der muss seine Ansprüche ziemlich zurückschrauben, weil die Zahl der ohne Heirat, paarungswilligen
Mädchen, sprich Bitches^^, hier doch eher gering ist.

Da kann man keine Zeit verlieren.
Sobald der eine Europäerin sieht immer das gleiche.
"Hi, I am Abbas. I am Actor and Director. Here is my Business Card.
i love u!"  
Der ist 28, seine "Opfer" zwichen 15 und 40. Aber was soll der Arme auch machen...

Random Infos:
- für Feinstaub Fanatiker ist das hier nix, Smog überall, Staub und Dreckk überall, Sand überall.
- mit Hausstaub Allergie, lieber auch nicht nach hier kommen (sry Farina), siehe Dreck überall auch in den Zimmern
- Katzenallergiker aufgepasst, die sind auch überall (sry Dom)
- das Odd ist klasse, aber ich halt mich zurück.
- Das Wetter wird langsam angenehm.
- Basketball ist hier Tod.
- Hip Hop lebt, ist aber irgendwie klatschen geblieben. läuft hier nur in absoluten Bonzen Cafes. strange.
- das essen Rockt, wenn ich zurück komm bin ICH der Fettsack, es sei denn ich find nen court mit Gegnaz (bzw.Opfaz)

in diesem Sinne, Hammer in der Hand, Loch in der Wand!

P.S. ...Dom...

Biggest Crap.

U GOT SERVED!
IT'S ON!!!  XD

2 Kommentare 8.2.08 15:10, kommentieren

neu!!!XD

Hassune's Hustle

Hassune hustlet.
Jeden Tag.

So auch heute. Wie jeden Tag geht Hassune mit seinem
Trolli in Richtung Marktplatz.
Er will sich neben das Theater stellen. Das ist
ein guter Platz um seine Feuerzeuge und Portmonais an
den Mann zu bringen.
Auf dem Weg dorthin begegnen Hassune ein älterer Iraker
und sein Sohn. Der Mann stellt sich als Hamid Sachid vor
und erzählt Hassune, das er ihn noch von seinem letzten
Besuch in Kairo kennt.
Hassune kann sich zwar nicht erinnern, lehnt die
Einladung zum Tee aber natürlich nicht ab.
Es gibt kaum Leute, die Hassune freundlich behandeln.
Fast garkeine.
Garkeine.
Er will nur noch kurz seinen Stand aufbauen. Als er einen
guten Platz findet und gerade seinen Trolli öffnet um
die Waren auszuladen , gerät er in ein Wortgefächt mit
seinem Nebenmann. Dieser will den ungebetenen Gast nicht
einfach so gewähren lassen.
Aus einem Wortgefächt wird ein Handgemenge.
Aus einem Handgemenge eine Schlägerei.
Zunächst sieht Hassunes Wiedersacher wie der klare Sieger
aus. Er ist eine ziemliche Kante und gibt Hassune erstmal
2 Schläge ins Gesicht.
Dieser beginnt, in seiner scheinbar aussichtslosen Lage, zu
klammern und zieht sich an seinen Gegenüber herran.
Als dieser Hassune wieder eine der zahlreichen Beleidigungen
entgegen wirft, sieht Hassune seine chance und beisst ihm
in die Backe.
Hassunes Zähne sind zwar gelb und hochgiftig, aber trotsdem
kräftig genug um seinem Gegner ein Stück Fleich aus der
Backe zu beissen.
Das geht sogar den drumherumstehenden Schaulustigen (u.a.
ce moin) zu weit und sie trennen die Streithähne. Hassune
ergreift daraufhin die Flucht, allerdings nicht ohne seine
Rückkehr mit Freunden und Waffen anzukündigen.
Denn...

Hassune hustlet.
Jeden Tag.

 

In den letzten 2 Wochen haben wir fast jeden Abend mit den
selben Irakis in irgendeiner Bar oder nem Cafe' verbracht.
Wie jedes mal gingen wir auch diesmal noch etwas essen,
bevor wir uns auf den Heimweg machen.
Irgendjemand meint also "Hey lasst uns doch lecker irakisch
essen gehen". Hmm naja erstmal natürlich keine schlechte Idee.
Es sollte Pace sein. So ne Art Nationalgericht.
Leckeres Fleisch vom Lamm. Hieß es.
Ich bin da ja generell offen für neue Geschmackserfahrungen.
Wir sitzen also im Restaurant und der Kellner serviert 5...

...gekochte Lammsköpfe!

"Hey, Rassan, mit Hirn?"
Jap, mit Hirn, ohne Augen (puh!), dafür mit Zunge und Kiefer.
Alle stürzen sich also auf die Köpfe wie eine Horde Kiffer auf
das letzte Gummibärchen, während ich ein bisschen angewiedert
in meinem Kopf rumpule (btw. hier isst man meistens mit den
Händen).
Am Anfang hatte ich noch die Hoffnung ich könnte irgendwie
mit vorgetäuschten Kaubewegungen und nem Teller voller Salat
davon kommen aber die Anderen bemerkten meine Zurückhaltung
schneller als mir lieb sein konnte.
"You have to try this!" schmatzt Abbas mir entgegen, während er
mir ein wabbeliges Stück Hirn hinhält.
Natürlich gucken mich auf einmal alle an wie einen Affen im Zoo
und meine Hoffnung auf einen Hirnlosen abend verabschiedete sich
entgültig richtung Würgreiz.
Naja Augen zu und durch. Rein mit der Scheisse, AC alter, was los?
Ich nahm, kaute, schluckte und...
war mir sicher gerade das ekelhafteste stück Fleisch runtergewürgt
zu haben, das mir je begegnen wird.
Es hatte eine Konsistenz wie das Zeug, dass rauskommt wenn man
aufhört zu rauchen. und auch in etwa die selbe Farbe.
Da ich aber eigentlich schon Hunger hatte, hab ich vergeblich
nach irgendeiner Stelle am Kopf gesucht, an der Fleisch hängt
das man nicht nur aus gewohnheit kaut. Aber nix da, alles fast
flüssig. Naja mal abgeseneh von der Zunge aber...
ICH LEG MIR DOCH KEINE ZUNGE AUF DIE ZUNGE, AUUUU HUUUUR!

Naja, Heute wandere ich also gemütlich durch die örtliche
Mall. Geh um irgendeine Ecke und steh plötzlich auf nem Teppich.
Komisch, was macht der denn hier? Und warum knien hier....
FUCK!!!!
20 Leute gucken mich extrem sauer an, manche rufen irgendwas.
Ich entschuldige mich, drehe um und gehe so schnell ich kann nach Hause
ohne zu zurückzublicken.
Verdammt, wenn man als nicht Moslem von einer Sache absehen sollte,
dann ist dass auf einen Gebetsteppich drauftreten!
Aber warum zum Teufel liegen an irgendeiner Stelle mitten in der mall
einfach welche rum? Ohne Warnhinweise? Wie wär es demm mit so nem
Totenkopf  Schild:

Christians: turn back!
Jews: Jews? JEEEEWS!!!! GET 'EM GET 'EM!!!!!!!

Naja, nix passiert ilhamdulillah!

Hamid ist jetzt wieder nach Deutschland. Hmmm naja bin natürlich
direkt vom Taxi Fahrer verarscht worden.
Das miese war: Er hat mich verarscht, ich wusste er verarscht mich,
während ich bezahlt hab wusste ich, "Ey, der verarscht dich!"
Aber wenn du kein arabisch sprichst, kannste da nicht viel machen. Ich mein,
"Mein Name ist Rassan, ich komme aus Aachen und spiele gern Basketball"
ist eine Sache.
"Ich weiss ganz genau das du mich verarschst, mein Vater hat mir gesagt
welchen Preis ihr abgemacht habt, ich geb dir keine 10 ginni mehr!"
eine andere. bleibt also nix anderes übrig als zahlen, auf den Kofferraum
spucken und laufen

Ach ja ich hab mir Arnos Lebron schuhe, Original, für 25e klargemacht.
MUHAHAHAHA!!!!111!!111!!!!!

 

2 Kommentare 24.2.08 17:59, kommentieren

Werbung